Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate enthält eine Banane?

Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate enthält eine Banane?

Inhaltsübersicht

Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate enthält eine Banane?

 

Bananen enthalten im Allgemeinen zwischen 72-135 Kalorien und 19-35 Gramm Kohlenhydrate, abhängig von der Größe. Eine durchschnittliche Banane enthält etwa 105 Kalorien und 25 Gramm Kohlenhydrate.

Bananen sind eine der beliebtesten Früchte der Welt. Sie sind äußerst gesund und enthalten einige wichtige Nährstoffe.

Es ist bekannt, dass Bananen sehr nahrhaft sind und schnell Energie liefern. In diesem Beitrag geht es darum, was genau in einer Banane steckt.

 

Wie viele Kalorien sind in Bananen verschiedener Größen enthalten?

Eine mittelgroße Banane enthält im Durchschnitt 105 Kalorien und 25 Gramm Kohlenhydrate. Verschiedene Bananengrößen enthalten jedoch unterschiedliche Mengen an Kalorien.

Kalorien- und Kohlenhydratgehalt von Standard-Bananengrößen:

KlasseGrößeGewichtKalorienKohlenhydrate
Extra Klein<15 cm81 g7219 g
Klein15-18 cm101 g9023 g
Mittel18-20 cm118 g10527 g
Groß20-23 cm118 g12131 g
Extra Groß> 23cm136 g13535 g
Püriert1 Tasse225 g22551 g

Wenn Sie sich über die Größe Ihrer Banane unsicher sind, können Sie schätzen, dass eine durchschnittlich große Banane etwa 105 Kalorien enthält.

Davon stammen 93 % der Kalorien Kohlenhydraten, 4 % aus Eiweiß und 3 % aus Fett.

Bananen enthalten außerdem 2-4 Gramm Ballaststoffe, abhängig von ihrer Größe. Sie können 2-4 Gramm abziehen, wenn Sie den “Netto”-Kohlenhydratgehalt haben möchten.

Netto-Kohlenhydrate = Gesamt-Kohlenhydrate – Ballaststoffe.

 

Der Reifegrad beeinflusst den Kohlenhydratgehalt

Grüne oder unreife Bananen enthalten deutlich weniger verdauliche Kohlenhydrate als reife Bananen. Unreife Bananen enthalten mehr resistente Stärke.

Die Zusammensetzung der Kohlenhydrate ändert sich während der Reifung stark.

Die Stärke in einer Banane wird während des Reifungsprozesses in Zucker umgewandelt. Deshalb enthalten gelbe Bananen viel weniger resistente Stärke als grüne Bananen. Tatsächlich beträgt der Gehalt an resistenter Stärke in einer vollreifen Banane weniger als 1 % (Quelle: 1).

Resistente Stärke ist eine Art unverdauliches Kohlenhydrat, das der Verdauung entgeht und im Körper wie ein Ballaststoff funktioniert.

Sie gelangt unverdaut in den Dickdarm und dient dort als Nahrung für freundliche Darmbakterien.

Beim Verdauen der resistenten Stärke durch Bakterien werden Gase und kurzkettige Fettsäuren gebildet, diese sind für die Gesundheit der Verdauung wichtig (Quelle: 2, 3).

Fast alle dieser Fettsäuren werden dann schnell von den Zellen im Dickdarm absorbiert und vom Körper zur Energiegewinnung genutzt (Quellen: 4, 5).

Obwohl resistente Stärken also während der Verdauung nicht so viele Kalorien liefern wie normale Kohlenhydrate, können sie in kurzkettige Fettsäuren umgewandelt werden, die später Kalorien liefern.

Daher können grüne und gelbe Bananen am Ende ähnliche Mengen an Kalorien liefern. Allerdings sind reife Bananen einfacher und schneller verdaubar als unreife Bananen.

 

Nährstoffgehalt Bananen Tabelle

Bananen enthalten gute Mengen an verschiedenen Vitaminen und Mineralien.

Eine mittelgroße Banane enthält:

NährstoffGehalt% des Tagesbedarfs
Kohlenhydrate25000 mg8%
Ballaststoffe3100 mg10%
Eiweiß1300 mg1,8% (bei 70 kg Gewicht)
Fett500 mg0,6%
Kalium456 mg12%
Magnesium36 mg8%
Phosphor26 mg 4%
Vitamin C14 mg 17%
Vitamin B60,56 mg26%
Mangan0,35 mg12%
Folsäure0,26 mg6%
Zink0,24 mg3%
Kupfer0,12 mg5%
Vitamin B20,08 mg6%

Bananen sind schmackhaft und nahrhaft. Sie sind ein ausgezeichneter, gesunder Snack.

 

Wie viel Banane sollte ich am Tag essen?

Meistens werden zwei Bananen pro Tag empfohlen aber auch mehr als zwei Bananen sind für Erwachsene kein Problem. Die Bananen sollten dann allerdings über den Tag verteilt gegessen werden, da der Fruchtzucker den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lässt.

Es wird empfohlen, mindestens 250 Gramm Obst am Tag zu verzehren, hierbei sollte jedoch auf Vielfältigkeit geachtet werden.

 

Wann sollte ich Bananen essen?

Einige Experten warnen davor, Bananen zum Frühstück zu essen, da der schnelle An- und Abstieg des Blutzuckerspiegels zu Heißhungerattacken führen könne. Studien zeigen allerdings, dass auch sehr reife Bananen den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen lässt wie angenommen. Auch zum Frühstück können Sie beruhigt zu einer Banane greifen, am besten in Kombination mit einem Müsli oder Joghurt.

Über den Tag verteilt können Bananen als gesunder Snack zwischen den Mahlzeiten gegessen werden.

Auch vor dem Schlafen sind Bananen zu empfehlen, sie enthält viele Mineralstoffe sowie den Stoff Tryptophan, der Ihre Nerven beruhigt und für einen tiefen schlafen sorgt.

Die Mineralien in der Banane helfen dabei die Muskeln zu entspannen.

Durch diese Eigenschaften ist es durchaus sinnvoll am Abend eine Banane zu essen.

Das Essen einer Banane hilft dabei, dass der Stoff Serotonin schneller ins Gehirn gelangt. Bananen können deshalb sogar bei leichten Depressionen heilsam sein.

 

Empfohlen:

Welche Nährstoffe braucht der Körper? 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Giersch Nährwerte
Giersch Nährwerte

Giersch (Gichtkraut) Giersch hat sehr gute Nährwerte, es ist eine Pflanze, die in Deutschland sehr häufig vorkommt. Im Allgemeinen ist Giersch als Unkraut bekannt, die

Weiterlesen »