Threonin

Threonin

Inhaltsübersicht

Threonin ist eine essentielle Aminosäure und auch unter den Namen L-Threonin, L-Thréonin, Threonine und Treonina bekannt.

 

Was ist Threonin?

Threonin ist eine Aminosäure und somit ein Baustein, den der Körper verwendet, um Proteine herzustellen.

Die Aminosäure wird zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Nervensystems eingesetzt, einschließlich spinaler Spastik, Multipler Sklerose, familiärer spastischer Paraparese und amyotropher Lateralsklerose (ALS, Lou-Gehrig-Krankheit). Auch bei Verdauungsproblemen kann sie zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ist Threonin wichtig für die Produktion von Antikörpern und Immunglobulinen. Bei extremer Belastung kann es zur Energiegewinnung genutzt werden.

Damit Threonin optimal im Körper wirken kann, müssen Magnesium, Vitamin B3 und Vitamin B6 ebenfalls in ausreichenden Mengen vorhanden sein.

 

Funktionen in der Übersicht

  • Wichtig für die Elastizität der Blutgefäße
  • In Kollagen (wichtige Substanz in: Knochen, Zähne, Sehnen und Bänder)
  • Am Aufbau von Immunglobinen und Antikörpern beteiligt
  • Wichtig für die Schleimhäute im Magen und Darm
  • Grundlegend für die Bildung von Glycin
  • Energielieferant (Bei sehr starker Belastung)

 

Tagesbedarf: 1050 mg / Tag

Threonin – Lebensmittel – Tabelle (unter anderem enthalten in):

Die Angaben gelten für eine 70 Kilogramm schwere Person.

NahrungsmittelTheroningehalt auf 100g% des Tagesbedarfs
Sojaproteinpulver3137 mg299 %
Rindersteak1595 mg152 %
Rumpsteak1542 mg147 %
Parmesan1531 mg146 %
Schinken1504 mg143 %
Gelatine1475 mg140 %
Hühnerbrust1438 mg137 %
Lachs1417mg135 %
Thunfisch1311 mg125 %
Hanfsamen1269 mg121 %
Kürbiskerne998 mg95 %
Sonnenblumenkerne928 mg88 %
Erdnüsse811 mg77 %
Walnüsse721 mg69 %

 

Wie wirkt es?

Threonin wird im Körper in eine Chemikalie namens Glycin umgewandelt. Glycin wirkt im Gehirn, um ständige und unerwünschte Muskelkontraktionen (Spastizität) zu reduzieren.

 

Nebenwirkungen

Threonin gilt als sicher, bei einer erhöhten Aufnahme über mehrere Monate kam es maximal zu leichten Nebenwirkungen. Über eine natürliche Ernährung sind Nebenwirkungen sehr unwahrscheinlich.

Bei Nahrungsergänzungen sollten Sie die Packungsbeilage lesen, und nicht mehr als die empfehlende Menge konsumieren.

 

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Giersch Nährwerte
Giersch Nährwerte

Giersch (Gichtkraut) Giersch hat sehr gute Nährwerte, es ist eine Pflanze, die in Deutschland sehr häufig vorkommt. Im Allgemeinen ist Giersch als Unkraut bekannt, die

Weiterlesen »