Wo ist viel Mangan enthalten? – Lebensmitteltabelle

Wo ist viel Mangan enthalten? - Lebensmitteltabelle

Inhaltsübersicht

Um überleben zu können benötigt der Körper viele verschiedene Nährstoffe, wofür wir diese benötigen ist jedoch oftmals unbekannt, in diesem Kurzbeitrag geht um die Frage: Wo ist viel Mangan enthalten?

 

Was ist Mangan?

Mangan (Mn) gehört zu den Übergangsmetallen, in der Natur tritt das Mineral überwiegend in gebundener Form auf. Mangan kommt im Körper nur in sehr geringen Mengen vor, es kann in der Leber, in den Nieren und der Bauchspeicheldrüse gespeichert werden.

 

Wie viel Mangan braucht der Körper?

Je nach körperlicher Aktivität, dem Alter und dem Gesundheitszustand brauchen wir ungefähr 1 bis 5 mg/Tag Mangan pro Tag.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt die Aufnahme folgender Mengen an Mangan:

AltersgruppeMännlichWeiblich
1-4 Jahre1-1,5 mg1-1,5 mg
4-7 Jahre1,5-2 mg1,5-2 mg
7-10 Jahre2-3 mg2-3 mg
10-13 Jahre2-5 mg2-5 mg
13-15 Jahre2-5 mg2-5 mg
15-19 Jahre2-5 mg2-5 mg
19+ Jahre2-5 mg2-5 mg

 

Wo ist viel Mangan enthalten? – Lebensmitteltabellen

Mangan ist in vielen Lebensmitteln enthalten, große Mengen befinden sich Nüssen, Samen und verschiedenen Getreidesorten, auch einige Gemüsesorten, allen voran Hülsenfrüchte, sind gute Quellen für den Mineralstoff.

LebensmittelGehalt in mg auf 100 Gramm% des Tagesbedarfs (3mg)
Diverses
Haselnüsse5,7190%
Haferflocken4,5150%
Pekannüsse4,3143%
Macadamianüsse4,1137%
Kakao3,5117%
Walnüsse3,4113%
Dinkel (Vollkorn)3,3110%
Kürbiskerne3100%
Amarant3100%
Roggen2,997%
Sesam2,687%
Leinsamen2,480%
Reis (braun)2,170%
Mandeln1,963%
Sonnenblumenkerne1,963%
Erdnüsse1,653%
Kokosnuss1,550%
Cashewkerne0,930%

In welchem Gemüse ist Mangan enthalten?

LebensmittelGehalt in mg auf 100 Gramm% des Tagesbedarfs (3mg)
Gemüse
Sojabohnen2,790%
Ingwer267%
Limabohnen1,860%
Kichererbsen1,653%
Bohnen (weiß)1,653%
Linsen1,550%
Kidneybohnen1,240%
Grünkohl0,620%
Meerrettich0,517%
Spinat0,517%
Brokkoli0,310%
Erbsen0,27%
Rote Bete0,27%
Porree0,27%
Möhren0,27%
Sellerie0,155%
Kartoffeln0,155%

In welchem Obst ist Mangan enthalten?

LebensmittelGehalt in mg auf 100 Gramm% des Tagesbedarfs (3mg)
Obst
Blaubeeren4,2140%
Hagebutten1,240%
Brombeeren0,930%
Weintrauben0,517%
Erdbeeren0,413%
Himbeeren0,413%
Ananas0,310%
Bananen0,310%
Johannisbeeren0,258%
Aprikosen0,27%
Avocado0,155%
Datteln0,155%

 

Wofür ist Mangan gut?

Mangan ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt (z.B. Insulin- und Fettstoffwechsel), Bestandteil oder Aktivator von Enzymen, notwendig für den Aufbau von Knochen, Knorpeln und Bindegewebe, an der Cholesterin-Produktion beteiligt, wichtig für die Herstellung von Neurotransmittern, wichtig für das Nervensystem, bedeutend für die Spermienproduktion.

Übersicht: Mangan ist zum Beispiel für folgende Prozesse notwendig:

  • An vielen Stoffwechselprozessen beteiligt (z.B. Insulin- und Fettstoffwechsel)
  • Bestandteil oder Aktivator von Enzymen
  • Notwendig für den Aufbau von Knochen, Knorpeln und Bindegewebe
  • an der Cholesterin-Produktion beteiligt
  • Wichtig für die Herstellung von Neurotransmittern
  • Wichtig für das Nervensystem
  • bedeutend für die Spermienproduktion

 

Was passiert bei einem Manganmangel?

Ein Manganmangel ist selten, normalerweise wird ausreichend Mangan über die Nahrung aufgenommen, Ursachen für einen Mangel sind vor allem die Aufnahme vieler zuckerhaltiger Nahrungsmittel oder Krankheiten.

Folgen und Symptome eines Manganmangels können sein:

  • Blutgerinnungsstörungen
  • Störungen der Gewebestruktur
  • Störungen der Haarpigmentierung
  • schlechtere Antikörperbildung
  • Störung der Reizübertragung bei Muskelzellen
  • Wachstumsverzögerungen (Bei Kindern)
  • Immunschwäche
  • Epilepsie

 

Kann ich zu viel Mangan aufnehmen?

Ein Manganüberschuss kann durch hoch dosierte Präparate verursacht werden, allerdings wurden auch bei einer Manganaufnahme, deutlich über den empfohlenen Werten, keine Nebenwirkungen entdeckt.

Was passiert, wenn man zu viel Mangan zu sich nimmt?

Folgen und Symptome eines Manganüberschusses können sein:

Manganvergiftungen können durch Manganoxidstaub (bei Arbeiten mit Metall) verursacht werden, bei einer starken Belastung über einen längeren Zeitraum kann es zu folgenden Symptomen und Folgen kommen:

  • Aggressives Verhalten
  • Störungen im Verdauungstrakt
  • Verlust der Koordinationsfähigkeit
  • Blutdruckerhöhungen
  • Lernschwierigkeiten
  • Atemwegsbeschwerden
  • Erhöhte Chancen an Demenz zu erkranken

 

 

Welche Mineralstoffe gibt es noch?

Es gibt zwei verschiedene Gruppen von Mineralstoffen: Mengenelemente und Spurenelemente

Mengenelemente: Zu den Mengenelementen zählen Mineralstoffe, welche in einer Konzentration von 50mg oder mehr pro kg Körpergewicht vorkommen. Die Ausnahme ist Eisen, es zählt trotz einer höheren Konzentration als 50mg/Kg zu den Spurenelementen. Zu den Mengenelementen gehören: Natrium, Magnesium, KaliumChlorid, Calcium, Schwefel und Phosphor.

Spurenelemente: Bei einer Konzentration von unter 50mg/kg Körpergewicht spricht man von Spurenelementen. Nach wie vor sind nicht alle Spurenelemente vollständig erforscht, bekannt und essenziell sind Eisen, Iod, Chrom, Zink, Mangan, Fluor,  Kupfer, Selen und Cobalt.

 

 

Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on print
Drucken
Share on whatsapp
WhatsApp
Giersch Nährwerte
Giersch Nährwerte

Giersch (Gichtkraut) Giersch hat sehr gute Nährwerte, es ist eine Pflanze, die in Deutschland sehr häufig vorkommt. Im Allgemeinen ist Giersch als Unkraut bekannt, die

Weiterlesen »